Montag, 29. September 2014

Neuigkeiten von Martin

Mein Projekt "Gewichtsabnahme" stockt. Aber ich werde weiterhin hart die Kalorien zählen und nur am Wochenende gibt es max 2 Reihen Schockolade. Im Durchschnitt komme ich auf ca 1100 Kcal/pro Tag (eingenommene Kalorien abzüglich Sportkalorien). Eigentlich habe ich erwartet, dass ich Anfangs Oktober wieder weniger als 70 kg bin. Doch im das Gewicht pendelt aktuell hartnäckig um 71 kg. Ich tröste mich damit, dass sich durch die 3 wöchentlichen Kraftrainingseinheiten das Verhältnis Fett/Muskeln ganz leicht zu Gunsten Muskeln verschoben hat. Mit einem Fettanteil von ca 21 % ist das Potential abzunehmen ist noch nicht ausgeschöpft. Doch mit Laufen ist damit noch nichts. Ich habe ich mir auferlegt, erst wieder zu laufen, wenn mein Gewicht stabil unter 70 kg ist. In Absprache mit der Physio kann ich aber nun mit vorbereitenden Übungen beginnen, um den Knorpel so langsam an die Belastung zu gewöhnen. 60 Sprünge am Tag  sollen dabei helfen. Ich muss gestehen, dass mir dies gar nicht so leicht fällt. Inbesondere bei einbeinigen Sprüngen kommen die Instabilitäten im Knie brutal klar zum Vorschein. Eine also Motivation mein Kraftprogramm also weiterhin zu absolvieren.

Letzte Woche hatte Gelegenheit, einen Informationsanlass über Produkteneuheiten von Salomon und Suunto beizuwohnen. Salomon habe ich früher nicht als Ausrüster von Läufer registriert und in meinem Laufschuhsortiment ist erst seit einem Jahr der Speedcross von Salomon zu finden. Diesen Schuh schätze ich zwar durchaus. Doch auf Grund des mit Stollen versehenen Profils trage ich diesen Schuh nur bei winterlichen Neuschneeverhältnissen - also ganz selten.
Auch in Zukunft bleibt Salomon DER Ausrüster für Läufer, welche auch abseits von normalen Wegen sicher bewegen wollen. Doch will man auch den Teil des urbanen Publikums ansprechen, welches nicht nur im Stadtpark oder dem See entlang joggt, sondern auf unterschiedlichem Terrain mit Richtungswechseln und An-/Abstiegen unterwegs ist.
Zur Anregung und Inspiration bietet Salomon die App Citytrail an. Meine beiden zuletzt besuchten Städte Berlin und Dresden sind bereits vertreten und die Routen versprechen eine läuferisch spannende Runde mit Besuch von einigen Hotspots.
Auf einem Teil einer solchen Runde konnte ich in Zürich den Salomon SENSE PRO Laufschuh testen. Selbstverständlich hat dieser Schuh das Salomon Schnürsystem. Das Laufgefühl ist neutral, guter Halt und angenehm gedämpft. Das Sohlenprofil gefällt mir an diesem Schuh besonders und lässt auch bei tieferm Gelände noch einen guten Gripp erwarten. Am Samstag habe ich diesen Schuh auf meinen Bike mit Flatpedal und 4 mm Pins getragen. Die Sohle ist so robust, dass dieser Laufschuh auch solchen Belastungen gut standhält.


Sehr gut gefallen hat mir Salomons S-LAB Hybrid Jacke. Bei längeren Läufen gerade in höhren Regionen ist ein guter Schutz zwar ein Must, doch bei wechselnden Bedingungen ist eine Jacke bei Nichtgebrauch auch immer immer wieder störend.

Die Idee, eine Jacke nur mit einem 3/4-langen Reissverschluss und einem Rand aus Strechmaterial auszurüsten finde ich genial. Bei Nichtgebrauch kann die Jacke während dem Laufen in diesem Hüftgurt verstaut werden und stört so überhaupt nicht, sondern sitz stabil auf der Hüfte. Auch die Kapuzenkonstruktion ist dank einem eingearbeiteten Stirnband innovativ. Die kapuze ist so fast wie eine Mütze, welche vor Wind und Wetter schützt aber das Blickfeld auch beim Drehen des Kopfes frei hält. Damit ist diese Jacke nicht nur bei Laufen in der Stadt sondern auch auf dem Velo (ohne Helm!) das Richtige. Doch Gutes hat seinen Preis: 350 CHF für 120 gr Jacke! Eher ein Weihnachtsgeschenk und sicher kein Spontankauf.



Kommentare:

  1. Daumen sind natürlich nach wie vor fest gedrückt, irgendwann stehst du in Berlin oder sonstwo,nur eine Frage der Zeit, und dann lesen wir hier von deinem einzigartigen Abenteuer !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so! Danke für's Daumen drücken und weiterhin viel Genuss beim Laufen am Strand

      Löschen
  2. Ohh. Das muss ein Qual sein, 7 Tage auf die nächste Schokoladenration zu warten! Und nicht laufen zu dürfen/können, kommt noch dazu. Hoch zwei oder drei. Na hoffen wir, dass sich deine unendliche Geduld auszahlt: Bei den Kalorien wie beim Laufeinstieg. Winterthur 2015 kommt!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Martin,
    1100 Kcal + Laufkalorien finde ich sehr wenig.
    Wenn du also 10km läufst kommst du ganz grob auf 700 Lauf-kcal (Strecke in km x Gewicht in kg). Ist natürlich nur ein Daumenwert, aber die Größenordnung stimmt.
    Das wären ja dann bei deiner Formel nur 1800kcal für den Tag. Meiner Meinung nach zu wenig und wenn du das dauerhaft machst nicht gesund.
    Aber ich bin kein Arzt. Hast du dich beraten lassen? Wünsch auf jeden Fall viel Erfolg beim Training und dann (automatisch) auch beim Abnehmen. Bleib gesund!
    Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jan
      Vielen Dank für deinen Hinweis. Gefühlt sind 1100 Kcal wirklich nicht viel. Doch zeigt meine Ambit3 einen Tagesverbrauch ohne Sport von ca 1500 kcal an. Wenn man von der Fausregel ausgeht, dass rund 8000 kcal eingespart werden müssen um 1 kg Gewicht zu verlieren, dauert dies rund 20 Tage. Selbstverständlich achte ich jetzt besonders auf eine gute Zusammenstellung des Essens.
      Zwischendurch schlage ich auch mal über die Stränge. Damit ich gesund bleibe.

      Löschen
  4. Hallo Martin,
    ich kenne die Ambit3 nicht. Aber 1500kcal hört sich für mich nach einer Schätzung der BMR (Basal Metabolic Rate) multipliziert mit deinem Köpergewicht an. BMR bedeutet nicht nur kein Sport sondern komplette Ruhe. Also grob gesagt der Umsatz den du hättest wenn du den ganzen Tag im Bett liegen würdest. Ich würde auf mindestens 1.700kcal/Tag als absolutes Minimum zielen. Dein Metabolismus passt sich an das geringere Energieangebot an und fährt seinen Energiebedarf runter. Das macht dich einerseits müde und hindert beim Sport und anderseits ist ein Metabolismus auf Sparflamme natürlich auch kontraproduktiv zum Abnehmen.
    Pass auf dich auf!
    Jan

    AntwortenLöschen