Freitag, 19. April 2013

Lauftipps für Einsteiger

Ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich nochmals so weit komme, dass ich aus aktueller Praxis als Laufeinsteiger über Erfahrungen und Erkenntnisse berichten kann (resp. muss!!).

Doch ist dies nach der langen Enthaltsamkeit tatsächlich so. Ich bin ein  Laufeinsteiger und habe zum Teil dieselben Fehler wie vor 10 -12 Jahren wiederholt. Lange bin ich einfach nicht richtig
vom Fleck gekommen.
Das Wetter, fehlender innerer Antrieb und das Ausbleiben des Flows beim Laufen haben immer wieder zu Laufpausen geführt. Zwar war der Wunsch wieder zu laufen da, doch statt wie früher einfach die Schuhe zu schnüren und los zu laufen, habe ich ich rumgehadert, bis es für einen Lauf zu spät war.  Ein Einstieg zum Laufen ist so ein fast sinnloser Krampf.

Ich muss mir die wichtigsten Tipps für Laufeinsteiger selber immer wieder vor Augen führen:
  1. Laufe ganz ganz langsam
  2. Steigere zuerst die Häufigkeit; besser 3 - 4 kurz, als  nur 1 - 2 x etwas länger.
  3. Lege dir einen Wochenplan zu. Ich habe mich am Einstiegsplan von running coach  orientiert. Dazu kann ich nur sagen: Wer diesen Plan umsetzt, hat sicher Erfolg.
    Ich war überrascht, wie viele zusätzliche Informationen und tolle Übungen hier zur Verfügung stehen. Wie sich dieser Plan dynamisch an meine Fortschritte anpasst, habe ich aber (noch) nicht ausprobiert.
  4. Jedes Training kann verschoben werden (z.B. zu früh, zu spät, zu kalt zu warm, zu nass etc.) aber keine Einheit darf ausgelassen werden.
  5. Zwar am Schluss dieser Aufzählung, aber auch wichtig: Lächeln bei Laufen!!

Nach diesen Grundsätzen laufe ich nun endlich seit 3 Wochen 3 x zwischen 30 und 45 min. Mit jedem Mal macht es mir mehr Spass, der Genussfaktor ist am steigen. Jetzt hoffe ich, dass meine Archillessehne weiterhin so brav mitmacht. So kann ich mich bald wieder zu den Läufern zählen.

In einige Wochen sollte ich auch so weit sein, dass ich einmal einen fundierten Bericht über meine beiden neusten Test-Schuhe, den Addidas boost und den Puma Faas V2, schreiben kann.
Aktuell wähle ich zur Zeit Schuhe mit möglichst grosser Sprengung. Ich bilde mir ein, dass dies für meine Archillessehne schonender ist.

Kommentare:

  1. Hallo Martin
    Für drei Mal pro Woche 30 bis 45 min laufen brauchtest du gar keinen so professionellen Plan. Laufen musst du ja selber.... Aber es motiviert natürlich mehr, gäll?
    Das mit der Sprengung bildest du dir nicht ein: Wenn deine Füsse an die "normale" Sprengung gewöhnt sind, wird deine Achillessehne mit den erwähnten Laufschuhen schon stärker belastet. Sei vorsichtig! Wäre schade, wenn du schon wieder Pause machen müsstest. Lieber bei den stabilen Modellen bleiben und ab und zu kurze Einheiten mit den neuen Modellen geniessen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Chris
    Du hast natürlich recht. Doch der Plan motiviert nicht nur, er bewahrt mich auch davon, beim Aufbau zu übertreiben.
    Nur heute ist die Gefahr nicht sehr gross. Das Wetter ist mir zu mies

    AntwortenLöschen