Sonntag, 7. Juni 2009

Wellness am Sonntag

Für einmal laufe ich heute nicht vor dem Frühstück meine Sonntagsrunde, sondern erst kurz vor Mittag bei Sonne, Wind und ca. 18 °C los. Zur Abwechslung habe ich meinen iPod Shuffle dabei. Coldplay, Madonna, Michael Jackson, Tic Tac Toe, Steely Dan, Uriah Heep, Robbie Williams etc. begleiten mich. Ich mache mir Gedanken, wie ich die kommende Woche organisiere und ärgere mich nochmals über die Schulleitung, welche den Sporttag vom kommenden Donnerstag kurzfristig aus organisatorischen Gründen absagt. Ich beschliesse zukünftig Abwesenheiten der Kinder auch mit dieser Nullinfo zu begründen. Wie meist, wenn ich mich beim Laufen ärgere, werde ich deutlich schneller. Ich nehme mich zurück und versuche mein ideale Lauftempo für den langsamen Dauerlauf gemäss dem neusten Fit4Life HM-Plan auszurechnen. Für einmal wird das 30 min Tempo als Referenz genommen. Eine völlig neue Referenzgrösse. Diese Zeitschriften können ja nicht immer denselben Laufplan bringen. Deshalb wird Länge und Basis variiert. Trotzdem gleichen sich die Themen von Ausgabe zu Ausgabe. Grund für mich solche Zeitschriften nicht zu abonnieren. Heute gelingt es mir aber gar nicht, mich auf ein langsameres Lauftempo richtig einzustellen. Ich kümmere mich deshalb nicht um idealen/s Puls/Tempo, sondern laufe nach meinem Empfinden. Am Reitplatz entscheide ich mich spontan zu einer Zusatzschleife über die Breite. Im Anstieg motivieren mich die Fantastischen Vier mit Fornika optimal. Leider dröhnt mir plötzlich die Musik in voller Lautstärke ins Ohr. Der neue Shuffle ist auf den ersten Blick perfekt für Läufer/innen. In der Praxis versagt er leider kläglich. Die Bedienung am Kabel ist zwar optimal aber nicht wasserdicht. Sobald der Schweiss dem Kabel entlang in den Bedienungsteil läuft, spielt die Steuerung verrückt. So beende ich diese lockere Runde ohne Musik, dafür mit einem Sprint über den Sulzer-Katerina-Platz. 16,5 km; 1h38; 220 m Aufstieg; HF 82 %

Keine Kommentare:

Kommentar posten