Mittwoch, 12. April 2017

Marathon Paris

Ich bin im Ziel angekommen und habe eine Marathonerfahrung mehr gemacht. Die Härte dieses Marathons habe ich aber wenig mit den Beinen dafür umso stärker im Magen gespürt. 
In der Nähe von km 32 musste ich erbrechen und musste nachher mehrheitlich gehen. Zeitweise war der Wunsch gross, mich einfach ins Gras des Bois de Boulogne zu legen. Doch dank meinem Begleiter habe ich km um km hinter mich gebracht. Vom Hinlegen abgehalten hat mich auch die Angst, dass mich eine der vielen vorbeifahrenden Ambulanzen mitnimmt, wenn ich im Gras liege 😜
Sonst aber war es ein toller Marathon und Parisaufenthalt. Ich werde den Parismarathon irgendwann wieder einmal laufen und dann die diesjährige Zeit von 5h30 bestimmt einmal verbessern😊. 
Nach dem Zieleinlauf konnte ich endlich das langersehnte Cola trinken und mich ins Gras setzen. Sokam meine Marathonbegeisterung ganz rasch zurück. Dies war bestimmt nicht der einzige Marathon in diesem Jahr. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten